Berufung in die Congregatio Jesu

Berufung

Anzeichen für eine Berufung zum Ordensleben sind die Suche nach Gott und eine Sehnsucht, ganz zu Christus zu gehören und ihm den ersten Platz im Leben einzuräumen, sowie die Sehnsucht nach einem geistlichen Leben in Gemeinschaft und Gebet. Eine Berufung gerade in die Gemeinschaft der Congregatio Jesu zeigt sich unter anderem in der Bereitschaft, sich von der Gemeinschaft zum Dienst an den Menschen senden zu lassen. Darüber hinaus geht es um ein Angesprochensein von der ignatianischen Spiritualität, insbesondere den Exerzitien und unseren Gründergestalten Mary Ward und Ignatius von Loyola.

Voraussetzungen sind seelische und leibliche Gesundheit; eine lebendige Gottesbeziehung; aktives Teilnehmen am Leben in der katholischen Kirche und die Fähigkeit, eigenverantwortlich in Gemeinschaft zu leben.

Formale Voraussetzungen sind:

Die Bewerberin muss katholisch und ledig sein; ein Alter etwa zwischen 21 und 40 haben und eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium mitbringen.

Bis zum 1. Juni eines Jahres muss der Antrag auf Zulassung zum Postulat gestellt werden. Dem muss eine mehrmonatige Phase des Kennenlernens vorausgegangen sein.

Sr. Helena Erler CJ

Hier gibt es drei Artikel über die evangelischen Räte von Sr. Igna Kramp CJ zum Download:

Einführung in evangelische Räte und Gehorsam

Armut

Keuschheit

Wir danken der "Ordenskorrespondenz" für die Downloadgenehmigung.