Impulse

September

Tu Gutes und tu es gut.
                                 Mary Ward

Oder: „Tu Gutes und rede darüber“?
Dagegen steht die Bergpredigt „Wenn du Almosen gibst,
lass die linke Hand nicht wissen, was die rechte tut.“
Und ein arabisches Sprichwort: „Tu Gutes und wirf es ins Meer.“
Will heißen: Erwarte nichts zurück. Irgendwann wirst du belohnt,
wie ja das Meer die Dinge eines Tages an die Küste zurückbringt.

Von Mary Wards Satz: „Tu Gutes und tu es gut“
kennen wir den Zusammenhang nicht.

Bringen wir ihn mit zwei anderen Aussagen zusammen:
Mary Ward wünschte sich, gut zu sein,
weil man nicht Gutes tun könne, ohne gut zu sein.
Sei gut und tu Gutes.

Und sie betonte, man solle nicht geringschätzen,
die ganz gewöhnlichen Dinge gut zu tun.
Sei gut und im Handeln aufmerksam und sorgfältig.

Weitere Impulse finden Sie im Archiv »