Sendung

Sendung

„Der Kirche in der Sorge für das Heil der Seelen auf jede Weise, die Frauen möglich ist, zu dienen, zur größeren Ehre Gottes“, so beschreibt Mary Ward den Auftrag der von ihr gegründeten Gemeinschaft. Auf diesen Dienst für Gott und die Menschen ist alles ausgerichtet: unser Gebet, unser Gemeinschaftsleben, wie wir die Gelübde Armut, Keuschheit und Gehorsam leben.

Wir sind gesandt, mit unseren Gaben auf heutige Herausforderungen zu antworten. So sind wir bereit, Aufgaben gemäß unserer Möglichkeiten an jedem Ort anzunehmen und auch wieder abzugeben. Diese Grundhaltung unseres Lebens beschreiben wir als Verfügbarkeit. Sie zeigt sich in der Bereitschaft, weltweit unterwegs zu sein und sich immer wieder auf neue Menschen, Situationen und Aufgaben einzulassen.

Wozu auch immer wir gesandt werden, ist es unsere Aufgabe, die erlösende Liebe Gottes sichtbar werden zu lassen. Welchen Auftrag wir an welchem Ort erfüllen, entscheiden die Oberen. Letztlich fühlen wir uns von Jesus selbst gesandt: „Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.“ (Joh 20,21)
Foto: Helena Erler CJ

<< zurück zur Startseite