• slide

Aufräumen: Ordnung schaffen ohne Zeitdruck

Aufräumen ist oft eine ungeliebte Augabe. Doch in diesen besonderen Zeiten könnten wir es neu entdecken. Sr. Maria Obermaier und Sr. Anne Ruß haben Anregungen dafür...

Jetzt könnte die Zeit sein, mehr zu tun, als nur den üblichen Frühjahrsputz abzuarbeiten. "Nutze die Zeit, um Ordnung zu schaffen - ohne Zeitdruck", schreibt Sr. Maria Obermaier CJ. Sie rät: Schauen Sie nicht nur auf staubige Oberflächen, sondern öffnen Sie Schubläden und Schränke, widmen Sie sich dem Keller, dem Garten, ... eines nach dem anderen.

Sogar den PC kann man aufräumen - Dateien strukturiert ablegen, schöne Fotos bearbeiten und an Freunde senden ...

Und Sr. Anne Ruß CJ schreibt:

Kürzlich habe ich mich in meinem Zimmer ausgetobt, d. h. ich habe gestöbert, alles ausgeräumt, aus allen Regalen und Schränken alles auf Etappen auf einen Wagen gelegt, ausgewischt, wieder eingeräumt.

Bei Dingen, die ich länger ein, zwei Jahre nicht mehr verwendet habe, mich fragen, ob ich sie wirklich noch brauche. Also auch ausmisten. Und danach ist es erst einmal die Freude: iIch habe es geschafft, ich konnte es noch. Und dann ist damit für mich auch immer ein Stück an Freiheit verbunden. Und so kann ich mich jetzt auf die Situation einlassen. So ein „Austoben“ ist für mich immer Auseinandersetzung mit der gegebenen Situation und dann kann ich leichter sagen: Ich lasse mich darauf ein.

Alle Anregungen nachlesen