• slide

Bibeltexte mit eigenen Bildern unterlegen

Sr. Gonzaga Wennmacher CJ ist eine begeisterte Fotografin. Und schlägt uns vor, Schriftstellen einmal nicht nur mit dem Kopf, sondern auch mit den Augen zu meditieren.

Das Suchen nach Fotos zu bekannten oder passenden Schriftstellen ist auch eine Möglichkeit zu meditieren … und es stimmt auch umgekehrt: Es ist meditativ, Fotos aus dem eigenen Fundus herauszusuchen, die zu besonderen Schriftstellen passen.

Die Fotos können mir deutlich machen, was die jeweilige Schriftstelle mit mir und meinem Leben zu tun hat. Und die Schriftstelle kann mit die Augen dafür öffnen, wo und wie Gott in meinem Leben wirkt.

Mir hat es viel Freude gemacht, die Bibel auf diese Weise anzuwenden (nicht nur einmal). Einige Beispiele aus meiner Sammlung finden Sie hier.

Alle Anregungen nachlesen