• slide

Mit Briefmarke: Mal wieder einen Brief schreiben

E-Mails, Videokonferenzen und viele andere digitale Hilfsmittel mehr machen es möglich, verbunden zu bleiben. Doch auch ganz analoge Dinge können uns helfen. Sr. Anna Schenck CJ hat das Briefe schreiben neu entdeckt.

Viele von uns sind es gewohnt, in erster Linie über digitale Wege mit anderen in Kontakt zu treten oder zum Telefon zu greifen – gerade in diesen Zeiten. Aber auch ein klassischer Brief erfreut gerade jetzt die Herzen anderer, nicht nur älterer Menschen, natürlich auch die echte Glückwunschkarte zum Geburtstag oder Namenstag. Und, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, die Post funktioniert zumindest bei uns in diesen Zeiten einwandfrei.

So habe ich mal wieder hingesetzt, vor einen weißen Briefbogen mit Füller in der Hand (andere Stifte tun es natürlich auch) und schreibe in aller Ruhe einen Brief an meine Schwester. Welche Botschaften sind mir so wichtig, dass sie diese schriftlich und damit nachlesbar in Händen haben soll?

Ich freue mich an dem Gedanken, wie sie überrascht den Briefumschlag in die Hände nimmt, freudig öffnet und meinen Brief liest. Manchmal wandert auch ein passendes Bild oder einen Karte aus dem Fundus in den Briefumschlag.

Alle Anregungen nachlesen