• slide

Hoffnungszeichen

Auferstehung. Manchmal ist das gar nicht so leicht zu begreifen. Gerade in Zeiten der Einschränkung durch die Corona-Krise. Dann geht es uns wie den Emmaus-Jüngern, die es zunächst auch nicht wirklich zu verstehen vermochten. Unsere Anregung heute: Hoffnungszeichen sammeln.


Wenn wir ein wenig genauer hinsehen, dann können wir sie finden: Österliche Zeichen der Hoffnung, mitten im Alltag. Mary Ward hat sie gesehen. Und viele Schwestern und Gefährtinnen waren auch schon erfolgreich beim Suchen und finden von Hoffnungsbildern. Wir haben einige davon gesammelt und Sr. Helena Erler CJ hat ihnen den passenden Rahmen gegeben. >> Hoffnungsbilder ansehen

Alle Anregungen nachlesen