• slide

Impulse zu Worten Mary Wards

"Tue Gutes und tue es gut." Diese bekannte Aufforderung unserer Ordensgründerin leitet uns noch immer. Was ihre Worte uns heute sagen können, wie wir sie verstehen und nach ihnen leben können, beleuchtet Sr. Ursula Dirmeier CJ jeweils am 23. eines Monats.

Aktueller Impuls:

#

CONGREGATIO JESU

Zum 23. April:

Mehr als ich Dir sagen kann,
liebe und schätze ich Dich um der Freude willen,
die Du über das gute Vorankommen
anderer Kollegien zum Ausdruck bringst
und über den Eintritt von Einigen
unterschiedlicher Nationalität bei uns etc.
Glücklich sind, die diese Geschehnisse
in der rechten Weise aufnehmen,
eine Gnade, die nicht allen geschenkt ist.

Mary Ward

Frances Brooksby, an die der Brief gerichtet ist,
lebte bereits sechs Jahre in Köln und hatte sich
für die kleine Gemeinschaft und für die
Weitergabe des Glaubens abgerackert.
Der Durchbruch kam nicht.

Anders in München, wo die Türen offenstanden,
es viel Unterstützung gab
und innerhalb eines halben Jahres
die erste junge Frau in die Gemeinschaft eintrat.

Mehr muss man nicht wissen,
um die Situation zu erfassen.

Was für ein Geschenk, sich mitfreuen zu können.
Eine Gnade, der man den Boden bereiten kann …

Ältere Impulse nachlesen ...