• slide

Impulse zu Worten Mary Wards

"Tue Gutes und tue es gut." Diese bekannte Aufforderung unserer Ordensgründerin leitet uns noch immer. Was ihre Worte uns heute sagen können, wie wir sie verstehen und nach ihnen leben können, beleuchtet Sr. Ursula Dirmeier CJ jeweils am 23. eines Monats.

Aktueller Impuls:

#

CONGREGATIO JESU

Zum 23. Juli

Die bloße Erinnerung an Gott
wird mir, wenn ich traurig bin,
Energie und Kraft geben –
wenn ich krank bin, Geduld –
wenn ich niedergeschlagen bin, Mut –
und wenn ich ihn verletzt habe,
Reue und das Vertrauen,
dass mir vergeben wird.

Mary Ward

 

Die großen Lebensräuber sind genannt:
Trauer, Krankheit, Mutlosigkeit, Schuld und Scham –
man kann in einer jeden von ihnen versinken
und darin untergehen. 

Wie gut, dass jemand bei mir ist,
wenn ich traurig oder krank bin,
dass jemand zu mir steht,
wenn ich niedergeschlagen bin
oder etwas falsch gemacht habe.

Diese Therapeutin/dieser Therapeut ist
jederzeit zu sprechen. 24/7 nennt man das neuerdings.
Sprechen heißt mich öffnen, Worte finden
und damit einen Finger breit in Distanz gehen …
Und manchmal genügt schon
die Möglichkeit dazu.

 

 

Ältere Impulse nachlesen ...