• slide

Impulse zu Worten Mary Wards

"Tue Gutes und tue es gut." Diese bekannte Aufforderung unserer Ordensgründerin leitet uns noch immer. Was ihre Worte uns heute sagen können, wie wir sie verstehen und nach ihnen leben können, beleuchtet Sr. Ursula Dirmeier CJ jeweils am 23. eines Monats.

Aktueller Impuls:

#

CONGREGATIO JESU

Zum 23. Juni:

Impuls zum 23. Juni 2020

Es ist Arglist, Dinge zu sagen,
die man nicht im Herzen hat.
Es ist Dummheit, alles zu sagen,
was man im Herzen hat.

Mary Ward

Die Liebe zu den Armen war laut Grabinschrift
die erste Tugend im Leben Mary Wards.
Gleich danach kam die Liebe zur Wahrheit,
die Wahrhaftigkeit.

Diese Liebe erfordert, wie jede Liebe,
kluge Unterscheidung.
Alles zu sagen, was man im Herzen hat,
kann nicht nur unhöflich, es kann unmenschlich sein.
In totalitären Systemen kann es
zur Selbstgefährdung führen, die zu meiden ist,
wenn nicht ein anderes Gut höher steht.

Dinge zu sagen, die man nicht im Herzen hat,
spielt dem anderen etwas vor,
führt ihn in die Irre,
verzerrt die Realität und
setzt die Beziehung aufs Spiel.

 

Sr. Ursula Dirmeier CJ

Ältere Impulse nachlesen ...