• slide

Impulse zu Worten Mary Wards

"Tue Gutes und tue es gut." Diese bekannte Aufforderung unserer Ordensgründerin leitet uns noch immer. Was ihre Worte uns heute sagen können, wie wir sie verstehen und nach ihnen leben können, beleuchtet Sr. Ursula Dirmeier CJ jeweils am 23. eines Monats.

Aktueller Impuls:

#

CONGREGATIO JESU

Zum 23. Mai:

Die göttliche Liebe gleicht einem Feuer,
das sich nicht einschließen lässt.
Denn es ist unmöglich,
Gott zu lieben und sich nicht zu bemühen,
seine göttliche Ehre auszubreiten.

Mary Ward

Die göttliche Liebe, das kann zweierlei meinen:
Liebe Gottes zu den Menschen oder Liebe der Menschen zu Gott.
Der darauffolgende Satz legt Letzteres nahe:
Wer Gott liebt, muss es weitersagen, weitergeben,
will andere in Gottes Bann ziehen
und mit dem eigenen Feuer zum Brennen bringen.

Das scheint aber der zweite Schritt zu sein:
Wäre er möglich, ohne den ersten Schritt,
die Liebe Gottes zu seinen Menschen?
Die Liebe Gottes ist ausgegossen
in unseren Herzen (Röm 5,5)
und fließt über
und das Feuer brennt
und lässt sich nicht einschließen.

Und doch, so gewaltig die Bilder sind,
Gott übergeht seine Menschen nicht,
sondern bittet um Zustimmung und Mitwirkung:
Ich bin gekommen, um auf der Erde
ein Feuer anzuzünden;
ich wünschte, es würde schon brennen (Mt 10,34)

Sr. Ursula Dirmeier CJ

Ältere Impulse nachlesen

  • Impuls zum 23. April 2024

    "Ein Geist der Fröhlichkeit" habe Mary Ward und die ihren ausgezeichnet. Fröhlichkeit, trotz aller Niederlagen, trotz Verleumdung und Verfolgung. Wie war das möglich? Sr. Ursula zeigt uns, worauf die Frauen damals vertrauten.

    "Ein Geist der Fröhlichkeit" habe Mary Ward und die ihren ausgezeichnet. Fröhlichkeit, trotz aller Niederlagen, trotz Verleumdung und Verfolgung. Wie war das möglich? Sr. Ursula zeigt uns, worauf die Frauen damals vertrauten.

  • Impuls zum 23. März 2024

    Furcht zu verspüren, Angst vor dem Ungewissen, dem Neuen, dem allzu Überwältigenden ist ein ganz menschliches Gefühl. Auch Mary Ward hat es gekannt. Vor einer Reise ließ sie ihren Mitschwestern ein Rezept gegen zu viel Furcht da. Auch wir können es anwenden.

    Furcht zu verspüren, Angst vor dem Ungewissen, dem Neuen, dem allzu Überwältigenden ist ein ganz menschliches Gefühl. Auch Mary Ward hat es gekannt. Vor einer Reise ließ sie ihren Mitschwestern ein Rezept gegen zu viel Furcht da. Auch wir können es anwenden.

  • Impuls zum 23. Februar 2024

    Oft sind es kleine Dinge, die dazu führen, dass aus gut gemeinten Handlungen unangemessene Folgen entstehen. Eine Erkenntnis Mary Wards, die wir auch heute teilen. Was tun?

    Oft sind es kleine Dinge, die dazu führen, dass aus gut gemeinten Handlungen unangemessene Folgen entstehen. Eine Erkenntnis Mary Wards, die wir auch heute teilen. Was tun?

  • Impuls zum 23. Januar 2024

    Gemeinschaftsleben klingt für Ordensfrauen ganz selbstverständlich - doch was heißt es konkret, nicht nur an sich selbst zu denken? Mary Wards Vorstellungen können auch uns heute helfen.

    Gemeinschaftsleben klingt für Ordensfrauen ganz selbstverständlich - doch was heißt es konkret, nicht nur an sich selbst zu denken? Mary Wards Vorstellungen können auch uns heute helfen.

  • Impuls zum 23. Dezember 2023

    "Eine Frage der Ehre" heißen ein altes Theaterstück und ein gleichnamiger Film. Wem gebürt Ehre? Ehre, wem Ehre gebührt. Gott und niemandem sonst. Mary Ward war das ganz klar. Sr. Ursula Dirmeier CJ zeigt uns, wie genau ...

    "Eine Frage der Ehre" heißen ein altes Theaterstück und ein gleichnamiger Film. Wem gebürt Ehre? Ehre, wem Ehre gebührt. Gott und niemandem sonst. Mary Ward war das ganz klar. Sr. Ursula Dirmeier CJ zeigt uns, wie genau ...

  • Impuls zum 23. November 2023

    Demut geht gar nicht – oder doch? Für Mary Ward war "Demut" ein geläufiges Wort. Wie können wir ihre Aussagen dazu für uns fruchtbar machen? Und was hat ein Chor damit zu tun?

    Demut geht gar nicht – oder doch? Für Mary Ward war "Demut" ein geläufiges Wort. Wie können wir ihre Aussagen dazu für uns fruchtbar machen? Und was hat ein Chor damit zu tun?

  • Impuls zum 23. Oktober 2023

    Die Gedanken an das eigene Sterben und die Angst davor werden durch den Glauben nicht einfach ausgelöscht. Mary Ward war sich sicher, dass es dafür Trost gibt ...

    Die Gedanken an das eigene Sterben und die Angst davor werden durch den Glauben nicht einfach ausgelöscht. Mary Ward war sich sicher, dass es dafür Trost gibt ...

  • Impuls zum 23. September 2023

    Eine Situation, die wir alle kennen: Das Herz läuft uns über und es ist niemand da, mit dem wir reden könnten. Wirklich niemand? Mary Ward hat eine andere Erfahrung gemacht ...

    Eine Situation, die wir alle kennen: Das Herz läuft uns über und es ist niemand da, mit dem wir reden könnten. Wirklich niemand? Mary Ward hat eine andere Erfahrung gemacht ...

  • Impuls zum 23. August 2023

    Redlichkeit, Tugend - Worte, die uns nicht mehr ganz so leicht über die Lippen kommen. Mary Ward nutzt sie, um uns zu zeigen, was die Basis für ein gutes, gottgefälliges und den Menschen helfendes Leben ist.

    Redlichkeit, Tugend - Worte, die uns nicht mehr ganz so leicht über die Lippen kommen. Mary Ward nutzt sie, um uns zu zeigen, was die Basis für ein gutes, gottgefälliges und den Menschen helfendes Leben ist.

  • Impuls zum 23. Juli 2023

    "Du kennst, o Herr, mein Herz" schreibt Mary Ward. Ein einfacher Satz mit einer tiefen Bedeutung. Auch für uns heute.

    "Du kennst, o Herr, mein Herz" schreibt Mary Ward. Ein einfacher Satz mit einer tiefen Bedeutung. Auch für uns heute.

  • 1 (current)
  • 8