• slide

Spielen ist nicht nur für Kinder geeignet

In einigen Gemeinschaften gibt es Schwestern, die gerne spielen. Andere finden vielleicht gerade erst heraus, dass das etwas für sie sein könnte. Sr. Maria Obermaier CJ aus Altötting hat Anregungen.

Spiele können helfen, sich zu konzentrieren, sie sind sozusagen "Denksport" für Seniorinnen und Senioren. Bei uns in der Gemeinschaft kommen auch scheinbar einfache Dinge wie Puzzle-Spiele oder Memory gut an. Man kann beides alleine oder auch im Duell spielen.

Für Anfänger kann Memory übrigens frustrierend sein. Kinder finden schnell alle Paare, je älter man wird, desto größer die Herausforderung. Statt der üblichen 72 Kärtchen in einem Spiel kann man daher ja erst einmal mit der Hält anfangen und sich später steigern.

Auch online gibt es viele spannende Spiele, die insbesondere für Senioren geeignet sind. Schauen Sie doch mal unter

https://www.50plus.de/freizeit/spiele.html vorbei. Bei uns ist zum Beispiel "Juwelentausch" sehr beliebt.

 

Alle Anregungen nachlesen

In der Krise: An IHM festhalten

Zum 23. März hat Sr. Ursula Dirmeier CJ sich von Mary Wards Rat in Krisenzeiten inspirieren lassen. Tröstende Gedanken ...