Alle Artikel

1-Essen_und_Trinken_wie_zu_Zeiten_Mary_Wards.JPG
Kinder kochen wie zu Zeiten Mary Wards: Die dritten und vierten Klassen der Maria-Ward-Schulen in Nürnberg haben nun schon zum zweiten Mal Rezepte für ein Kochbuch gesammelt. Nun kochten drei Kinder zusammen mit Sr. Regina Werner CJ Gerichte aus der Zeit Mary Wards. Sr. Regina steuerte dazu Informationen über die Ordensgründerin bei. Foto: Blendinger
Eichstaett-Blumen-2.JPG
Eifrige Gärtner: Tatkräftige Unterstützung bei ihrer Frühlings-Pflanzaktion hatten die Schwestern der Congregatio Jesu in Eichstätt. Die Kinder aus der benachbarten Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge freuen sich, wenn sie bunte Blumen pflanzen können. Sr. Claudia Köberlein CJ strahlt mit ihren kleinen Helfern.
Lubhu_1.JPG
Nachrichten aus Nepal: Endlich gibt es Fotos und Nachrichten aus dem Erdbebengebiet, wo auch die Niederlassungen der nepalesischen Congregatio Jesu liegen. Auf dem Gelände der Schule in Kathmandu lagern rund 300 Menschen aus den benachbarten Häusern in Zelten. Die Gefahr von Nachbeben ist noch groß.
Paket_aus_nach_Deutschland_nach_Simbabwe.jpg
Solidarisch mit Schülern in Simbabwe: George (links) und seine Schwester Lontislyne freuen sich, denn gerade haben sie ein Paket mit Schulsachen aus Mainz erhalten. Schülerinnen der Klassen 7 e und 9 c der Maria Ward-Schule in Mainz unterstützen ihre Altersgenossen im Kinderheim in Amaveni (Simbabwe). Foto: Taurai Mutambi
MWS_Bad_Homburg_web.JPG
Malala und Mary Ward: Auch im 21. Jahrhundert werden Mädchen von Bildung ferngehalten, aber es gibt auch junge Frauen wie Malala Yousafzai. Die 5. Klassen der Maria-Ward-Realschule Bad Homburg beschäftigten sich mit der jungen Friedensnobelpreisträgerin. Mary Wards Zitat "Fürchte nur, zu viel Furcht zu haben" beeindruckte. Foto: Ursula Püllen
Kita_Langenberg_2.jpg
Offene Türen in Langenberg: „Wir öffnen Türen“ lautete das Motto der Themenwoche „Gastfreundschaft“ der katholischen Familienzentren im Erzbistum Köln im März 2015, an der sich auch die Kindertagesstätte im Haus Maria Frieden beteiligte. Dabei gab es auch einen Besuch im Seniorenheim und die Kinder der Notaufnahme waren zu Gast. Foto: Heidi Rümenapp
  • 1
  • 21 (current)
  • 24