Alle Artikel

lehreraustausch4.jpg
Internationales Lehrer-Treffen: Im April trafen sich Lehrer von Mary-Ward-Schulen aus Deutschland, Österreich und Ungarn zum fachlich-kollegialen Austausch. Drei Tage lang wurden sie im Lilienhof in St. Pölten von Sr. Cosima Kiesner CJ und Sabine Triml begleitet. Auf dem Plan standen Seminare, Diskussionen und Exkursionen. Foto: PVS St. Pölten
Schwestern-Einfuehrung-Haus-St-Hildegard_web2.jpg
Willkommen in Pfronten: Offiziell und zugleich herzlich wurden die Schwestern Cosima Kiesner CJ und Gabriele Martin CJ in Pfronten begrüßt, wo sie bereits seit kurzem im Haus St. Hildegard wirken. Sr. Gabriele ist Hausleiterin und Referentin, Sr. Cosima übernahm die Leitung der Gemeinschaft "Der neue Weg". Foto: Erwin Kargus
Programmteam_Katholikentag_Leipzig2.jpg
Angebote auf dem 100. Katholikentag in Leipzig: Sr. Christa Huber CJ (zweite von links) ist Mitglied des Biblisch-geistlichen Arbeitskreises, der den 100. Katholikentag inhaltlich mit vorbereitet. Schwestern der Congregatio Jesu engagieren sich mit inhaltlichen Angeboten in Leipzig. Das Foto entstand beim letzten Treffen des Arbeitskreises im März in Erfurt. Foto: Speer
St.Omer_Stadtrundgang.JPG
Auf den Spuren Mary Wards: Schwestern und Gefährtinnen der Congregatio Jesu begaben sich in St. Omer und Lüttich auf die Spuren Mary Wards. Schließlich wurde dort im Jahr 1609/10 der Orden gegründet. Das Foto zeigt zwei Schwestern, die am Stand von Calais in Richtung England blicken, von wo Mary Ward damals angereist war. Foto: Esther Finis
Portrait_Mary-Ward.jpg
400 Jahre päpstliche Empfehlung: Am 10. April 1616 schrieb Kardinal Lancelotti im Auftrag von Papst Paul V. an den Bischof von Saint-Omer, dass er die Ordensgründung Mary Wards weiterhin unterstützen solle. Für den Orden ein wichtiges Dokument. Ab dem 18. Mai ist die Urkunde im Hauptstaatsarchiv in München ausgestellt. Foto: Congregatio Jesu
cj-passau-gemeinsames-kochen.jpg
Großes Engagement für Flüchtlinge: In Hannover, Langenberg, Eichstätt, Passau, Mainz, Augsburg und Schleusingen engagieren sich Schwestern der Congregatio Jesu für Flüchtlinge. An manchen Orten bietet der Orden auch Wohnraum oder Kirchenasyl an. Provinzoberin Sr. Sabine Adam CJ gibt im Interview einen aktuellen Überblick. Foto: G. Pfeiffer
  • 1
  • 147 (current)
  • 167