• slide

Online-Exerzitien

Online -Exerzitien sind Tag für Tag ein fester Punkt, um Gott im Alltag zu begegnen, eine Hilfe bei dem Versuch, mit Gott ins Gespräch zu kommen und eine Anregung, das eigene Verhältnis zu Gott zu klären.

Exerzitien heißt "Übungen". Übungen, die helfen, Gott im eigenen Leben zu entdecken. "Gott in allen Dingen finden", wie es bei den Jesuiten heißt. Die Online-Exerzitien wenden sich speziell an Menschen, die ausprobieren wollen, wie man mit Gott in Kontakt kommen kann. Oder die einen Neustart in Sachen Glauben suchen. Oder die nicht wissen, wie sie für das Gebet einen festen Platz im Alltag finden sollen. Oder an Leute, die einfach einmal am Tag ihrer Seele etwas Gutes tun wollen.

Das Wesentliche wird dir geschenkt – 30 Tage mit Gott

Anders als bei vielen Exerzitienkursen wird keine Verwurzelung im christlichen Glauben vorausgesetzt. Doch müssen die Bewerberinnen und Bewerber Angaben zu ihrer Person, Lebenssituation und Motivation machen, denn sonst ist eine individuelle, persönliche Begleitung nicht möglich, die wesentlicher Bestandteil der Online Exerzitien ist. Dafür steht ein Team erfahrener und kompetenter Geistlicher Begleiter und Begleiterinnen zur Verfügung. Absolute Diskretion ist dabei selbstverständlich. 

Stressfrei – aber nicht unverbindlich

Unser Alltag ist in der Regel bestimmt durch den Rhythmus von Arbeit und Erholung. Oft wirkt der Versuch, noch "etwas Geistliches" in diesen Rhythmus einzubauen, nur wie eine zusätzliche Belastung, ein weiterer Termin.  Die Online-Exerzitien wollen helfen, aus dieser Zwickmühle herauszukommen.

Jeden Morgen gibt es einen einfachen Impuls, sozusagen ein "Appetitanreger", der kurz genug ist, so dass man ihn in der Mittagspause, auf dem Nachhauseweg oder wo auch immer bedenken kann.

Individuelle Begleitung

Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer beginnen spontan, mit Gott darüber zu reden, andere denken einfach über die Impulse nach. Wichtig ist vor allem, dass die Suche nach einem Leben mit Gott im Alltag nicht zum Stress wird. Das, was sie bewegt, halten sie am Abend in ein paar Sätzen fest. Diese Notizen sind Grundlage für den verpflichtenden Bericht, den die Exerzitanten einmal pro Woche – insgesamt also vier Mal im Rahmen der 28-tägigen Exerzitien – per E-Mail an den Begleiter oder die Begleiterin schicken.

Dieser kann sich so ganz auf die Situation des Exerzitanten einstellen, ihm zurückmelden, was er hört und so helfen, tiefer und umfassender wahrzunehmen und – es geht ja um Exerzitien – Spuren Gottes zu entdecken, wo der Übende sie vielleicht noch nicht gesehen hat. Er kann die nächsten Impulse passgenau auswählen, kann ggf. helfen, mit Schwierigkeiten, Erfahrungen, Situationen so umzugehen, dass es den Exerzitanten weiterführt. So sind die Online-Exerzitien individuell begleitete Einzelexerzitien – mitten im Alltag.

Die Teilnahme an den Online-Exerzitien ist kostenlos.

Anmeldung und Kontakt

Anmeldung und weitere Informationen gibt es bei der Koordinatorin der Online-Exerzitien, Sr. Hilmtrud Wendorff CJ, E-Mail, und auf der Facebookseite Online-Exerzitien sowie auf der Website www.online-exerzitien.org

Lernen Sie verschiedene Exerzitienformen kennen

Frühlingstriebe einer Buche
In den ignatianischen Exerzitien betet der/die Übende mehrere Stunden am Tag mit Hilfe von Texten der Bibel.
manresa-landschaft.JPG
Das Wesentliche wird dir geschenkt – 30 Tage mit Gott. Sr. Christa Huber CJ berichtet von der Erfahrung der so genannten "großen" ignatianischen Exerzitien.
alltagsexerzitien-congregatiojesu.jpg
30-tägige Exerzitien sind für viele Menschen nicht möglich: Beruf, Familie, andere Aufgaben machen es schwer, sich einen ganzen Monat zurückzuziehen. Eine gute Alternative sind Exerzitien im Alltag. Gefährtin Christiane Paar begleitet seit einigen Jahren solche Exerzitien und berichtet von ihren Erfahrungen.
online-exerzitien-mann-laptop.jpg
Online -Exerzitien sind Tag für Tag ein fester Punkt, um Gott im Alltag zu begegnen, eine Hilfe bei dem Versuch, mit Gott ins Gespräch zu kommen und eine Anregung, das eigene Verhältnis zu Gott zu klären.
gemaltes-leben-bild-26.jpg
Unsere Ordensgründerin Mary Ward zählt zu den großen Glaubensgestalten. Sie war ganz Hörende und bereit aufzubrechen, um sich senden zu lassen, wohin Gott es wollte. In Mary-Ward-Exerzitien wird dieser Weg für die Exerzitantinnen und Exerzitanten nachvollziehbar, so dass sie sich selbst in die Nachfolge Christi einüben können. Sr. Monika Glockann CJ berichtet.
exerzitien-schwimmexerzitien-congregtiojesu-simone-remmert.jpg
Schwimmen und Schweigen: Was für den ersten Blick aussieht wie ein Gegensatz, entpuppte sich für Sr. Simone Remmert CJ als eine traumhafte Kombination.
exerzitien-strassenexerzitien-fuss-gras-congregatiojesu.jpg
Straßenexerzitien erscheinen zunächst wie ein Widerspruch: Statt sich in die Stille zurückzuziehen, gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitten hinein ins Leben, in den Trubel, in den Alltag. Warum diese Form der Exerzitien gerade deshalb eine besondere Wirkung entfalten kann, erzählt Sr. Hilmtrud Wendorff CJ.
weinbergexerzitien-weinstock.jpg
Sr. Simone Remmert lebte einige Jahre an der Mosel, mit den Weinbergen immer vor Augen. Dabei entwickelte sie ein Konzept für Exerzitien im Weinberg. Hier berichtet sie von ihren Erfahrungen.