• slide

Aufbruch aufs Festland

gemaltes-leben-mary-wards-bild-15-ausschnitt.jpg

1606

Erst mit 21 Jahren und nachdem nach der Entdeckung der Pulververschwörung eine neue Verfolgungswelle über die Katholiken hereinbrach, durfte sie unter fremdem Namen nach Belgien aufbrechen.

In Saint-Omer, damals Zufluchtsort vieler englischer Katholiken, wurde sie bei den Klarissen als Laienschwester aufgenommen.

 

Mehr zur Geschichte Mary Wards