• slide

Gründung in Lüttich und Besuche in England

luettich-historischer-stadtplan.jpg

1616

Ende 1616 ging Mary mit einigen Schwestern nach Lüttich, wo sich die Schule bald auch für einheimische Bürgertöchter öffnete.

Wiederholt hielt sich Mary Ward in England auf, um in der Seelsorge mitzuhelfen und die Entsendung von Gefährtinnen dorthin vorzubereiten.

Diese konnten nicht in Gemeinschaft leben, sondern kamen bei Verwandten oder Freunden unter, wo sie Kinder und Erwachsene im Glauben unterrichteten, Kranke betreuten, Menschen zur Kirche zurückführten.

Mehr zur Geschichte Mary Wards