• slide
zitronensaftbrief-oval-querformat.jpg

1639

Mitte 1637 erhielt Mary die Erlaubnis zur Ausreise aus dem Kirchenstaat.

Über Saint-Omer kam Mary Ward im Mai 1639 in London an. Zur Kommunikation mit dem Festland verwendete sie Zitronensaftbriefe. Sie hatte vor, 1641 nach Rom zurückzukehren, doch die politische Lage in England machte dies unmöglich.

Da die Frauen in London nicht mehr sicher waren, zogen sie schließlich nach Yorkshire um.

Zurück zur Biografie