Weltkirchlicher Bereich

Weltkirchlicher Bereich

In Simbabwe hat die Congregatio Jesu mehrere Niederlassungen. Von der Mitteleuropäischen Provinz aus unterstützen wir folgende Projekte:

  • Amaveni: Kinderheim und Kindergarten
  • Chishawasha: Klinik (ambulant) und Studentenheim
  • Harare: Regionalhaus
  • Kwekwe: Aus- und Weiterbildung der jungen Schwestern
  • Mbizo: Grundschule und Vorschule
  • Mbizo Kwekwe: ab 2019 Sekundarschule (noch im Bau)
  • Nesigwe: Sekundarschule in bischöflicher Trägerschaft
  • Norton: Klinik (ambulant)

Kinderheim und Vorschule in Amaveni 

Die Vorschule von Amaveni wird von ca. 80 Kindern besucht. Davon sind sieben Kinder aus dem Children’s Home Amaveni. Es ist uns möglich, jeden Monat 500 Euro zur Unterstützung der Vorschule zu überweisen. Gelegentliche Anschaffungen werden auf Antrag nach Möglichkeit unterstützt. Im Children’s Home leben zur Zeit 66 Kinder und Jugendliche in 4 Häusern. Die Kinder/Jugendlichen jeder Hausgemeinschaft verstehen sich als Geschwister; sie werden betreut von jeweils zwei Hausmüttern, die jeweils etwa acht Stunden im Wechsel für sie da sind; die übrige Zeit teilen sich die Schwestern. Die Leiterin ist Schwester Aleta Dube CJ. Sie ist sehr froh und dankbar, dass wir für das Children’s Home viele Freunde und Förderer haben.

Die Schülerinnen und Schüler des Children’s Home besuchen verschiedene Schulen, Studieneinrichtungen und Ausbildungsstätten: Vorschule, Grundschule, Sekundarschule (mit Tagesschule oder Internat), College, Universität. Besonderer Tag ist immer eine bestandene Prüfung oder ein Schulabschluss – was mit großer Freude von allen gefeiert wird.

Sekundarschule in Mbizo: Neuigkeiten vom Bau

Baustand Juli 2019: Die Bauarbeiten am Verwaltungstrakt haben begonnnen. Nach dem Abschluss dieses Gebäude werden zwei weitere Bauabschnitte folgen, bei denen die Klassenräue für die älteren Schülerinnen und Schüler (15 bis 17 Jahre und 17 bis 19 Jahre) errichtet werden.

Baustand Juni 2019: Der Klassenzimmerblock für 240 Mädchen und Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahren ist fertiggestellt.

Baustand April 2019: Die Fenster sind eingesetzt.

Baustand März 2019: Inzwischen ist das Obergeschoß gebaut (auch ohne Gerüste, wie wir sie kennen, sind die Dächer gedeckt, und die Fenster werden bald verglast.

Ausführliche Informationen zum Bau finden Sie auch in unserem aktuellen Flyer (Stand: Juli 2019).

Den Rechenschaftsbericht über die Unterstützung für Simbabwe im Jahr 2018 können Sie hier ansehen.​

Alle Spenden sind steuerlich absetzbar. Verwendungszweck: Simbabwe-Hilfe der Maria Ward Schwestern oder (bei Stiftungen/Patenschaften): Amaveni, Kinderheim.
Bitte geben Sie Ihre vollständige Adresse an, damit wir Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung zusenden können. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! 

Congregatio Jesu, MEP
IBAN DE24 3706 0193 4001 1680 16

Pax-Bank eG 
BIC GENODED1PAX 

Hinweis:

Sr. Gonzaga besucht auf Einladung Schulen, Pfarreien und Gruppen, um mit Powerpoint-Präsentationen von den Tätigkeitsbereichen der Schwestern in Simbabwe zu berichten; dabei wird auch Rechenschaft über die Spenden und ihre Verwendung gegeben.

Einen Flyer, der das Wirken der Congregtio Jesu in Simbabwe vorstellt und zeigt, wie sich die Projekte dank der Unterstützung zahlreicher Helfer und Spender entwickeln, liegt hier zum Download und zur Ansicht bereit.

Ansprechpartnerin:
Sr. Gonzaga Wennmacher CJ
Institutstr. 3
81241 München

Tel. 0 89 / 82 99 42-40
gonzaga.wennmacher [at] congregatiojesu.de (E-Mail schreiben)