Durchgeknallt 2018

Gemeinsam die Schwelle zum neuen Jahr überschreiten

Silvestertage der Congregatio Jesu für junge Frauen 

„Wofür bist du dankbar?“ – „Welche Sehnsucht geht mit ins neue Jahr?“ ­Dies waren einige der Fragen, die die Teilnehmerinnen des Angebots „Durchgeknallt“ durch die Silvestertage begleiteten. Die Fragen dienten als Anregung für den Blick zurück, aber auch nach vorne, der diesen Tagen ihre Struktur gab. 

Fünf junge Frauen waren in der Augsburger Gemeinschaft zusammengekommen, um zusammen mit Sr. Nathalie Korf CJ und Sr. Anna Schenck CJ bewusst den Übergang in das neue Jahr zu gestalten. Der ausführliche persönliche Rückblick auf das zu Ende gehende Jahr war - wie in den vergangenen Jahren - zentraler Bestandteil dieser Tage. Hierfür war am Silvestertag reichlich Zeit. Aber auch das neue Jahr konnten die Teilnehmerinnen in den Blick nehmen und sich dafür den Segen Gottes zusprechen lassen. 

Neben dem bewussten Begehen des Jahreswechsels stand das Kennenlernen der Congregatio Jesu auf dem Programm. Hierzu gehörten verschiedene Einheiten: eine Kurzvorstellung der Gemeinschaft und ihrer Geschichte, ein Film über Ignatius von Loyola mit anschließender Reflexion sowie die Beschäftigung mit Mary Ward anhand von Zitaten der Ordensgründerin.

Besonders intensiv erlebten alle Teilnehmerinnen die ganz persönlichen Erzählungen der beiden Schwestern, in denen diese Auskunft über ihren je eigenen Berufungsweg in die Congregatio Jesu, aber auch über Wegeetappen und Erfahrungen innerhalb der Gemeinschaft gaben. Diese Berichte waren ein Versuch, auf sehr spezifische Fragen der Teilnehmerinnen zu antworten. 

Das Kennenlernen der Congregatio Jesu geschah aber auch ganz konkret: über die Gebetszeiten, nicht zuletzt einen angeleiteten Tagesrückblick, in gemeinschaftlichen Gottesdiensten und bei den gemeinsamen Mahlzeiten mit der Kommunität. So ergaben sich auch vielfältige Begegnungen und Gespräche mit den Schwestern der Augsburger Gemeinschaft, deren Gastfreundschaft die
Teilnehmerinnen beeindruckte und die auch im Hintergrund für den reibungslosen Ablauf dieser Tage sorgten.

Die Schwelle zum neuen Jahr überschritten alle gemeinsam in der Silvesternacht: Nach einer dichten Zeit der Anbetung stießen Gäste und Schwestern gemeinsam auf das neue Jahr an. 

Text und Fotos: Sr. Anna Schenck CJ