Ausstellung zu Mary Ward in Bamberg

Vor 300 Jahren wurde die Niederlassung der  Congregatio Jesu gegründet - ein Jubiläum, das in Bamberg bereits feierlich gewürdigt wurde. Nun zeigt das Diözesanmuseum des Erzbstums Bamberg eine Sonderausstellung mit nur selten gezeigten Schätzen und  Kostbarkeiten aus der Sammlung des Instituts am Bamberger Holzmarkt. Zu sehen sind unter anderem Goldschmiedearbeiten, Paramente und weitere Gegenstände des religiösen Lebens. Doch auch Alltagsobjekte der Schwestern aus den vergangenen 300 Jahren, Archivalien und Erinnerungsstücke aus der Institutsgeschichte werden für die Besucher attraktiv präsentiert.

Weitere Informationen zur Ausstellung und den Öffnungszeiten finden Sie auf den Seiten des Diözesanmuseums

Am 8. November 2017 findet um 12:30 Uhr zudem ein "Kunstsnack" mit einer Führung durch die Ausstellung statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom Freundeskreis der Museen um den Bamberger Dom e.V. Hier finden Sie weitere Informationen.